Schlagwort-Archiv: Brot

Oh la la – Eisalat ist super! – oh la la – einfach wunderbar!

Eisalatsandwich

Ja, ich weiß. Spart euch die Kritik ! Ich wurde schon von 3 Bloglesern (somit 100% der möglich Blogleser von kiss-the-cook.at ;)) zur Schnecke gemacht. Zusätzlich auch noch von einer, mir scheint, sympathischen Krankenschwester. Krankenschwestern haben meist Zugang zu Krankenhäusern und entsprechenden Gerätschaften und Medikamenten. Grund genug für mich es mit der Angst zu tun zu bekommen und schnellstens wieder was zu veröffentlichen.

Dieses Sandwich gab es bei uns vor einigen Wochen (*hust* Monaten). Das Zeug schmeckt, ehrlicherweise, nur am Zubereitungstag gut. Am zweiten Tag wird es, Cherrytomaten sei Dank, zu wässrig.

Das Rezept stammt aus dem nettten Büchlein „the great American Sandwich book“. Mr.KissTheCook wollte mir mal was „kochen“ und dieses Buch schien seinen grandiosen Kochfähigkeiten zu entsprechen. Nun ja – ich warte heute noch auf eine Mahlzeit.

Zutaten für 2 Personen:

3 mittelgroße Eier (ich schwinge hier nicht die Moralkeule – ihr landet sowieso alle in der Hölle, wenn ihr böse Käfigeier nehmt *flüster* und *Echo* in der Höööölleeeee, Hööölleeee, Hööölleee, Hölle…..)
60 g Cocktailtomaten
2 EL Sauerrahm
3 EL Mayonnaise (die Streber nehmen selbst gemachte, alle anderen verfügen über einen freien Willen und entscheiden selbst welche Marke ihnen ins Heim kommt)
1 TL Dijon-Senf
1 großzügiger Spritzer Zitronensaft
4 Scheiben Brot eurer Wahl (Mr. KissTheCook hat sich mit kleinen Baguettes begnügt)
ein paar Eisbergsalatblätter
Salz und Pfeffer

Die Eier (hart) kochen, schälen und fein hacken. Paradeiser waschen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden und anschließend einfach alles – bis auf die Salatblätter und das Brot – miteinander vermischen und mit den Gewürzen abschmecken.

Brot toasten, Salat drauf geben und den Eisalat großzügig darauf verteilen und reinbeißen. Zack – fertig!

Share This:

Erbsen-Ziegenkäse-Bruschetta mit pochiertem Ei

Einleitung – blabla – lustige, interessante Geschichte – Rezept

Rezept für 4
4 Scheiben Kürbiskernbrot (oder eine andere Sorte – hey, das hier ist ein Blog – ich mach euch keine Vorschriften ;))
4 Eier
250 g TK-Erbsen
Minzeblätter
1 Zitrone (unbehandelt)
ca. 150 g Ziegenfrischkäse (oder Kuhmilchfrischkäse, ihr Banausen)
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Essig

Brot toasten. Erbsen ca. 3-4 Minuten köcheln, abseihen, und zurück in den Topf schmeißen. Einige Minzeblätter in Streifen schneiden. Zitronenschale und 1 EL Zitronensaft, 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und Minzestreifen zu den Erbsen geben und mit dem Kartoffelstampfer zermatschen.
Wasser in einem großen Topf zum kochen bringen und einen Schuss Essig hinzufügen. Einen Strudel (Wassertornado ;)) erzeugen. Die Eier einzeln in eine Schale aufschlagen und in das Auge des Tornados gleiten lassen. Mit jedem Ei wiederholen. Eier ca. 4-5 Minuten im leicht siedenden Wasser ziehen lassen.
Aus dem Wasser nehmen und die hässlichen Teile entfernen.

Die getoasteten Brotscheiben mit Olivenöl beträufeln, mit Ziegenkäse und bestreichen und den Erbsenmatsch darauf verteilen. Zum Schluss die pochierten Eier auf die Brote geben, salzen und pfeffern und mit einem Minzeblatt garnieren. Mit Olivenöl beträufeln und servieren.

Keine Angst vorm Porchieren. No risk, no fun! ;)
Das Ursprungsrezept stammt aus „simple dinners“ von Donna Hay.

 

Share This:

Avocadosnack

Nach einem netten Pläuschchen mit den KollegInnen heute Nachmittag, ist mir wieder diese seltsame Geschichte eingefallen:

Vor kurzem (ca. 11/2 Jahre ist das her :)) bin ich mit der langsamsten Straßenbahn Wiens (persönliche Lieblingslangsamstraßenbahnnummer hier einfügen) in die Arbeit gefahren. Wie immer habe ich Musik gehört und aus dem Fenster geschaut. Bei einer Station bumpert (klopft) es plötzlich an der Tür.

Eine kleine, resolute, alte Dame hämmert mit ihrem Gehstock gegen die Tür und schreit „Auuufmaaaachen!!!“.

Kein Mensch reagiert. Also stehe ich notgedrungen auf und drücke auf den Knopf, damit die Tür aufgeht.

Ich lächle sie höflich an, während sie die 2 Stufen erklimmt.

Ihre Reaktion: „Warum hat des so lang gedauert?! Das nächste Mal geht des schneller!“. Und schnaufend eilte sie davon.

2 Stationen später geht sie nach vorne richtung Fahrer und schreit: „Bei der nächsten steige ich aus! Bleiben Sie ja stehen!!!!“.

Rezept für eine Straßenbahnlady:
2 Scheiben Körndlbrot
1 Avocado
3 Cherryparadeiser
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Spritzer Zitronensaft
1 Glas frisch gepresster Orangensaft

Brot toasten. Avocado halbieren, aus der Schale kratzen und mit einer Gabel zermatschen. Paradeiser in kleine Würfel schneiden und unter die Avocadomasse rühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Die Masse auf das Brot geben. Orangensaft einschenken. Essen und Angst vor kleinen Omas haben.

Share This:

Brotsalat

Das passiert also, wenn man spät von der Arbeit nach Hause kommt, Hunger-Hunger-Hunger hat und nicht weiß was man zuerst essen soll. Da geht das gierige Auge in der Küche schon mal auf Wanderung und erachtet einfach alles als essenswert. Was spricht auch schon dagegen, dem hungrigen Auge und vorallem dem knurrenden Magen nachzugeben?

Ich hatte mich noch so weit im Griff alles klein zu schneiden, Eier zu kochen und Brot mit Pesto-Olivenöl (wieder mal ein Impulskauf, der sich gelohnt hat) knusprig anzurösten.

Das lange Warten (waren es überhaupt 10 Minuten?) hat sich ausgezahlt.

Rezept für eine Ausgehungerte (von außen nicht sichtbar) oder als Vorspeise für 2:

2 Hände voll Salat (Vogerlsalat, Rucola, Lollo Verde & Lollo Rosso)
1 Mehrkornweckerl
8 Cherrytomaten
1 hellgrüner Spitzpaprika
10 schwarze Oliven
2 kleine Frühlingszwiebeln
50 g Gruyere
2 Eier
3 EL Vinaigrette (mit Pesto-Olivenöl)
Salz, Pfeffer, Chili

Eier 8 Minuten kochen, damit sie wachsweich werden (ich MUSS meine Eier 8 Minuten kochen, auch wenn mir das mein Schwiegervater nicht glauben möchte ;)) Währenddessen Weckerl in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl goldbraun rösten. Tomaten, Paprika, Frühlingszwiebel und Gruyere in Würfel/Scheiben schneiden, Salat waschen und trocken schleudern und alles in einer großen Salatschüssel vermischen. Oliven nicht vergessen.

Die knusprigen Brotwürfel zum Salat geben und mit der Vinaigrette vermischen, zum Schluss noch mit Pfeffer und Chili abschmecken. Eier von der Schale befreien und mit dem Salat schön anrichten.

Das hungrige Auge isst ja schließlich mit.

Vinaigrette:
2 EL Olivenöl
1 EL Essig
Salz
Honig (nach Gusto)
Senf (nach Gusto)
alles verrühren

Share This: