Erbsensuppe, Level: Deppensicher

Dieses bezaubernde, zartgrüne Süppchen war so delikat, dass es mir die Gier aus allen Poren getrieben hat und ich nicht in der Lage war ein schönes Foto zu schießen.
Es wurden 10 Bilder, die alle recht ähnlich waren.

Nachdem ich meinen persönlichen Berater befragt habe und ihm nur ein gelangweiltes „Meh“ entwichen ist, habe ich nun das geringste Übel gewählt.

Suppe für 4 Menschen:
1 Zwiebel
1 L Gemüsebrühe
660 g Erbsen (660 g weil es 2 TK-Packungen waren ;), frisch geht natürlich auch)
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
frisches Mischbrot

Das Öl in einen großen Topf geben, Zwiebel fein hacken und 10 Minuten glasig dünsten. Nicht braun werden lassen. Die gefrorenen (oder frischen) Erbsen reingeben und mit Gemüsebrühe aufgießen.

Zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze ca. 8-10 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Danach im Mixer fein pürieren oder ein paar Runden mit dem Mixstab im Kochtopf drehen. Eventuell noch mal nachwürzen.

Mit einer Scheibe frischem Mischbrot oder Croûtons servieren. Ein paar Tropfen Olivenöl können auch nie schaden.

Und keine Sorge: Mr. KisstheCook wird für sein Meh noch bestraft.

Share This:

2 Gedanken zu „Erbsensuppe, Level: Deppensicher“

  1. na endlich wieder mal ein beitrag :) also wenn du mich gefragt hättest: ich find das foto gut ;)

  2. Haha, jetzt weiß ich schon, was es Samstag gibt. Mr. känns Braut hasst Erbsen! Das ist die Rache für die schlapfen….

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *