Tofupfanne, Level: Restlkochen

Offensichtlich werde ich ein wenig unkreativ, wenn Reste verarbeitet werden müssen.
So ein ähnliches Gericht gab es zu meinen Bloganfängen.
Jedenfalls mussten Tofu und Paprika an den hungrigen Magen gebracht werden.

Lunch for 1:
130 g Tofu (natur)
1 gelber Paprika
1 Zwiebel
2 TK Spinatzwutschgerl
6 EL (dickflüßige) Teriyaki-Sauce
100 g Chinesische Eiermie (Nudeln)
1 EL Rapsöl
Salz
1 Prise Zucker

Tofu in 1 cm große Würfel schneiden und mit 2 EL Teriyaki-Sauce vermischen. Eine halbe Stunde ziehen lassen.
Paprika waschen, halbieren und in Streifen schneiden. Zwiebel schälen und ebenfalls halbieren und in Halbmonde schneiden. Paprika und Zwiebeln mit einer Prise Salz und einer Prise Zucker vermischen und eine halbe Stunde stehen lassen.
Spinat auftauen und die überflüssige Flüßigkeit abgießen.

Nudeln nach Packunsanweisung kochen. Meine mussten 5 Minuten kochen.

1 EL Rapsöl in einer beschichteten Pfanne heiß werden lassen und Tofuwürfel samt der Teriyaki-Sauce 3 Minuten scharf anbraten.
Paprika und Zwiebeln hinzufügen und 1 Minute weiter braten. Spinat dazu geben und umrühren Die restlichen 4 EL Teriyaki-Sauce zur Tofu-Gemüsemischung geben und evt. noch mit Salz abschmecken.

Nudeln abgießen und mit dem Tofu-Gemüse auf einem Teller anrichten.

So und nun geht es, frisch gestärkt, ab ins Kino!

Share This:

3 Gedanken zu „Tofupfanne, Level: Restlkochen“

  1. Oh! Mach ich morgen auch Tofu- mit Pak Choi, Maiskölbchen, Zuckerschoten und Lauch in Kokosmilch….

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *