Erdnussbutter-Bömbchen

In New York habe ich Reese’s Peanut Butter Cups probiert. WOW! Seitdem bin ich süchtig und nicht in Behandlung. Der Entzug war schwer und schmerzhaft. Doch nun, HA! wurde ein würdiger Nachfolger gefunden. Ist die Figur erst runiniert, nascht es sich ganz ungeniert….oder so ähnlich.

Das Original-Rezept stammt von Nigella Lawson. Ich musste es ein wenig abändern, weil ich nicht alle erforderlichen Zutaten gefunden habe…zum Glück!

Für ca. 50 Förmchen:
200 g Erdnussbutter soft (soft ist wichtig)
25 g weiche Butter
220 g Staubzucker

300 g Vollmilchschoki
150 g Zartbitterschoki

Erdnussbutter, Butter und Staubzucker mit den Händen oder einer Küchenmaschine zu einer homogenen Masse kneten. Mit feuchten Händen die Masse zu kleinen Kugeln (Größe von Weintrauben) formen und in die Förmchen geben. Kugeln ein wenig flach drücken, sodass der ganze Boden bedeckt ist.
Schokolade vorsichtig über dem Wasserbad schmelzen und mit einem Spritzbeutel auf der Erdnussbuttermasse verteilen.

Mit Zuckerperlen oder anderer Deko verschönern. Über Nacht ruhen lassen und am nächsten Tag sofort vernichten! Müssten aber im Kühlschrank einige Tage haltbar sein. Falls sie solange überleben.

Share This:

Ein Gedanke zu „Erdnussbutter-Bömbchen“

  1. Känns Braut kann bestätigen: die isst man bis zur Übelkeit. Und selbst dann nascht man noch weiter.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *