Scharfe Kürbissuppe mit Knusper-Knusper

Das ist nun Teil zwei (Teil eins ist hier zu finden) vom 3,5 kg Butternussmonster. Ein echt scharfes Teil. Mr. KissTheCook musste, nach dem Genuss der feurigen Suppe, vom kleinen Grisu betreut werden. Männer sind manchmal ziemlich empfindlich ;)

Aber vlt. dient ja ein Klecks Sauerrahm oder Crème fraîche als kleiner Feuerlöscher. Empfehlenswert sind vorallem die Knuspereinlagen, die das Ganze zu einer Gaumenparty machen.

Für 6 gute Esser:

ca. 1 kg Butternusskürbis in Würfel geschnitten (mit Schale)
1 große geschälte Kartoffel in Würfel geschnitten
1 Zwiebel grob gehackt
3 Knoblauchzehen
2 Lorbeerblätter
2 Piri Piri Chilischoten klein gehackt
ca. 1 L Gemüsebrühe
120 mL Schlagobers
Salz, Pfeffer

Für Knusper-Knusper:
4 Scheiben Körndlbaguette vom Vortag
20 Kürbiswürfel
ein wenig Knoblauch-Olivenöl

Hier war ich sehr faul. Einfach alles – Schlagobers aber erst zum Schluß – in einen Topf schmeißen und bei mittlerer Hitze ca. 20-25 Minuten kochen (bis die Kürbis- und Kartoffelwürfel weich sind). Mit einem Mixstab pürieren, Schlagobers hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Baguettescheiben in Würfel schneiden und gemeinsam mit dem Kürbis in etwas Olivenöl in einer Pfanne knusprig braten.

Feuerlöscher (in Form von irgendeinem Milchprodukt) bereit halten.

Share This:

2 Gedanken zu „Scharfe Kürbissuppe mit Knusper-Knusper“

  1. Ein Glück, dass Du seit Freitag sozusagen Feuerwehrfrau der Reserve bist!
    Ich denke, ich werde das nachkochen, um mich am schärfeempfindlichen Mr. Känns Braut zu rächen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *