Brotsalat

Das passiert also, wenn man spät von der Arbeit nach Hause kommt, Hunger-Hunger-Hunger hat und nicht weiß was man zuerst essen soll. Da geht das gierige Auge in der Küche schon mal auf Wanderung und erachtet einfach alles als essenswert. Was spricht auch schon dagegen, dem hungrigen Auge und vorallem dem knurrenden Magen nachzugeben?

Ich hatte mich noch so weit im Griff alles klein zu schneiden, Eier zu kochen und Brot mit Pesto-Olivenöl (wieder mal ein Impulskauf, der sich gelohnt hat) knusprig anzurösten.

Das lange Warten (waren es überhaupt 10 Minuten?) hat sich ausgezahlt.

Rezept für eine Ausgehungerte (von außen nicht sichtbar) oder als Vorspeise für 2:

2 Hände voll Salat (Vogerlsalat, Rucola, Lollo Verde & Lollo Rosso)
1 Mehrkornweckerl
8 Cherrytomaten
1 hellgrüner Spitzpaprika
10 schwarze Oliven
2 kleine Frühlingszwiebeln
50 g Gruyere
2 Eier
3 EL Vinaigrette (mit Pesto-Olivenöl)
Salz, Pfeffer, Chili

Eier 8 Minuten kochen, damit sie wachsweich werden (ich MUSS meine Eier 8 Minuten kochen, auch wenn mir das mein Schwiegervater nicht glauben möchte ;)) Währenddessen Weckerl in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl goldbraun rösten. Tomaten, Paprika, Frühlingszwiebel und Gruyere in Würfel/Scheiben schneiden, Salat waschen und trocken schleudern und alles in einer großen Salatschüssel vermischen. Oliven nicht vergessen.

Die knusprigen Brotwürfel zum Salat geben und mit der Vinaigrette vermischen, zum Schluss noch mit Pfeffer und Chili abschmecken. Eier von der Schale befreien und mit dem Salat schön anrichten.

Das hungrige Auge isst ja schließlich mit.

Vinaigrette:
2 EL Olivenöl
1 EL Essig
Salz
Honig (nach Gusto)
Senf (nach Gusto)
alles verrühren

Share This:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *