Schwiegerkätzchens Vanillekipferl

Jaja, auch für mich gibt es noch erste Male. Hier der Beweis. Meine aller-aller-aller-aaaallerersten selbstgemachten Vanillekipferl.

Mich hat das viele wutzeln abgeschreckt…also eher die Arbeit. Als fauler Mensch scheut man sich vor solch körperlich anstrengenden Tätigkeiten.

Und deswegen habe ich zweierle unterschiedliche Vanillekipferlbleche gekauft. Einmal ein richtiges Blech (es waren 2 in der Verpackung) und 2 Silikonformen.

DIe Bleche kann man gleich in die runde Ablage geben – die sind zum Vergessen. Die Silikonformen sind ok, aber das Aussehen ist gewöhnungsbedürftigt. Also musste ich doch wieder selbst Hand anlegen.

Das war jetzt nicht so zweideutig gemeint ;-)

Rezept für viele kaputte Kipferl (weil Form) und noch mehr selbst gewutzelte:
300 g Mehl, universal
300 g Butter
4 Dotter
140 g Zucker
300 g Mandeln
1 Packung Vanillezucker
Staubzucker und Vanillezucker für das gewisse mmmmmmh

Alle Zutaten schnell zu einem Teig verarbeiten.
Walnussgroße Stücke entnehmen und zu kleinen Würsten rollen. Daraus ein Kipferl formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Bei ca. 180°C Ober-/Unterhitze für 25-30 Minuten backen. Kurz auskühlen lassen und in einer Staubzucker-Vanillezuckermischung wälzen.

Dem Schiwegerkätzchen fürs Rezept danken und genießen.

Einen schönen 2. Adventsonntag!

Share This:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *